...am Übergang von Schule und Beruf/Studium: Zwei Schülerinnen berichten

Im Rahmen unseres Psychologie-Unterrichts im Schuljahr J1 2014/15 durften wir eine spannende Kooperation mit dem Fachbereich Psychologie der Universität Tübingen eingehen. Das Projektteam, bestehend aus Frau Dr. Schmid, Frau Dr. Fiege und Frau Prof. Dr. Gawrilow, forscht mit Hilfe der Ergebnisse der mit uns durchgeführten Studie an der Fähigkeit der Schüler zur Selbstregulation. Genauer geht es um die Übergangsphase zwischen der Schule und dem nahenden Berufsleben, die das Projekt näher erforschen möchte.

Unsere Aufgabe bestand im Wesentlichen aus zwei Teilen.

Im ersten Teil galt es, persönliche Fragebögen auszufüllen. Diese Fragen bezogen sich zum Beispiel auf familiäre Verhältnisse, die Kindheit oder schulische Leistungen. Die Mitarbeiter der Universität waren so in der Lage, genaue Profile der Studienteilnehmer zu erstellen.

Im zweiten Teil bekamen wir ein Smartphone ausgehändigt, mithilfe dessen wir mehrmals am Tage zum Beispiel unsere Stimmung, unseren Stresspegel oder unsere Emotionen angeben konnten. Zusätzlich zu diesen Fragen mussten wir auch Aufgaben lösen, die unsere Konzentrationsfähigkeit testeten, beispielsweise das Merken von verschiedenen Gesichtern, das besonders das Kurzzeitgedächtnis beansprucht. Es war sehr interessant, wie unsere aktuelle emotionale und körperliche Verfassung unsere Konzentration beeinflusst hat. Aufgaben, die direkt nach dem Aufstehen zu lösen waren, konnte man oft weniger gut lösen als die Aufgaben am Vormittag. Dieses Muster ist auch gut in den Ergebnissen zu erkennen, man sieht, dass gestresste oder emotional belastete Schüler wesentlich schlechtere Ergebnisse in den Tests als entspanntere Schüler erreichen. Doch auch an emotional instabilen Tagen mussten die Test durchgeführt werden. Um die Felder Konzentrationsfähigkeit und Gefühlslage zu verbinden, wertete die Uni Tübingen die persönlichen Fragen und Konzentrationstest eines Tages immer zusammen aus. So lässt sich ermitteln, wie weit Stress, Trauer, Freude oder Wut mit der Konzentrationsfähigkeit eines Schülers der Jahrgangsstufe 1 zusammenhängen.

Es war sehr interessant, vor allem für uns, die Studienteilnehmer, einen Einblick zu bekommen, inwiefern unsere Emotionen unsere Leistungen beeinflussen. Wir bedanken uns herzlich bei der Universität Tübingen und bei unserer Psychologie-Lehrerin Frau Merhofe für diese tolle Erfahrung!

Nadja M. und Saskia S. (J2)

News

  • Adventskalender einmal anders

    Anfang des Schuljahres reifte die Idee, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10C und den Schülern der Web-AG einen Adventskalender auf der Fanny-Homepage zu gestalten. Hinter jedem Türchen sollte sich ein Video eines chemischen Experiments oder ein Video, welches sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, verbergen. Ist doch dieses Thema aktuell für viele Schülerinnen und Schüler von großem Interesse. Also gesagt, getan. Ende Oktober startete das Projekt. Chemische...
  • Auslandsmesse

    „Ich bin dann mal weg!!!“Auslandsmesse am 14. Februar 2020   Du willst ins Ausland? Dann komm am 14. Februar 2020 von 13-19 Uhr zu unserer Auslandsmesse: Ich bin dann mal weg!!! Diese findet in den Pausenhallen des Fanny-Leicht-Gymnasiums in Stuttgart-Vaihingen statt. Hier stellen verschiedene Veranstalter ihre Programme vor. Möglich sind Auslandsaufenthalte während und nach der Schule. Ob Au Pair, Sprachreise oder Work and Travel, bei uns findest Du eine Organisation für Dein Abenteuer! An den...
  • Indienfahrt 2019

    „Wie war es denn in Indien?“. Diese Frage wurde uns allen nach unserer Indienreise sehr häufig gestellt und die schlichte Antwort „ganz schön“ schien den Gegenüber nie wirklich zu befriedigen. Aber wie soll man so eine Erfahrung in einem Satz zusammenfassen? Das ist natürlich nicht möglich, deshalb versuche ich das jetzt etwas ausführlicher für die Interessierten.
  • Eure Meinung zum Adventskalender

    Uns interessiert, wie euch der chemische Adventskalender gefällt. Schreibt uns gerne eure Meinung an web@fanny-leicht.de, wir freuen uns über jede Rückmeldung. Gerne nehmen wir auch Verbesserungsvorschläge entgegen.(Euer Feedback wird nicht ohne eure Zustimmung veröffentlicht)
  • NEU: Handball-AG

    Schuljahr 2019/2020   Für alle handball- und ballsportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 & 6 !   Wann? Freitag: 14:30 – 15:30 Uhr Wer? Klassen 5 & 6 (Mädchen und Jungs) Wo? Fanny-Halle (Teil B) Leitung: Herr Kromer