Am Mittwoch, den 20.02.2019, haben wir das Steinkohlekraftwerk Altbach/Deizisau besucht.

Als wir nach 40 Minuten S-Bahnfahrt ankamen, wurden wir, die Klassen 10a und 10d mit den jeweiligen Physiklehrern Herr Fechtig und Herr Turan, von zwei Mitarbeitern der EnBW empfangen. Wir haben uns einen Kurzfilm über Energie angeschaut.

Danach wurden wir klassenweise aufgeteilt. Einer der Mitarbeiter erzählte uns über das Kraftwerk einige Fakten und Daten. Dann begann die Führung.

Uns wurde erzählt, dass das Kraftwerk Altbach/Deizisau das erste Kraftwerk in Deutschland ist, das mit einem Hybridkühlturm ausgestattet wurde. Ein Hybridkühlturm ist nicht so hoch wie ein normaler Kühlturm. Die Hybridtechnologie ist umweltfreundlicher.

Zufälligerweise stand das Kraftwerk während der Führung still.

Uns wurde gezeigt wie die Steinkohle dorthin kommt. Wir haben nur Block 2 besichtigt.

Auf Nachfrage, ob Kohlekraftwerke wie AKWs (Atomkraftwerke) stillgelegt werden sollen, kam die Antwort, dass das Stromnetz somit belastet sein würde.

Die Kraftwerknebenprodukte Flugasche und Gips werden in der Zement- und Baustoffindustrie weiterverarbeitet.

Altbach2.png

Altbach3.png

Altbach1.png

Anela Musovic (10a)

Dilara Zorlu (10a)