Wir, die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern gestalten unsere Schule gemeinsam. Ziel unseres Handelns ist die Erziehung zum zuversichtlichen und selbstbewussten Menschen, zu Toleranz, Mitverantwortung und Eigeninitiative, wie es im Bildungsplan und Schulgesetz von Baden-Württemberg formuliert ist.

Die folgenden Aspekte sind uns darüber hinaus besonders wichtig:

  • Wir alle gehen respektvoll miteinander um, sind höflich und fair zueinander und achten jeden Menschen mit seinen Fähigkeiten und Besonderheiten.
  • Wir sind offen für Kritik und Anregungen und gehen konstruktiv damit um.
  • Musisch-künstlerische Projekte und der Soziale Arbeitskreis haben einen festen Platz in unserem Schulleben.
  • Wir tragen alle zu einem positiven Schulklima bei. Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte nutzen vielfältige Möglichkeiten daran mitzuwirken.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer übernehmen Verantwortung für die Lehre und begleiten den Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler. Das Kollegium arbeitet zusammen und hält sich an die demokratisch gefassten Beschlüsse.
  • Die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für ihren Lernfortschritt und lassen sich auf das Lernen ein.
  • Die Eltern unterstützen ihre Kinder in einer positiven Lernhaltung und in respektvollem Verhalten.

An der Umsetzung und Weiterentwicklung dieser Leitgedanken arbeiten alle am Schulleben beteiligten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern, das Sekretariat, Hausmeister, Jugendbegleiter, SMV, Treffpunkt Fanny, der Verein der Freunde, die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften sowie der Soziale Arbeitskreis.